Der Einsatz der Jungen Union Pocking stößt auf fruchtbaren Boden. Im vergangenen Jahr gelang es dem Ortsverband Pocking die meisten Mitglieder im Bereich der Ortsverbände Passau-Land zu werben. Dies kann nur gelingen, wenn Inhalte überzeugen und eine engagierte Gruppe vorbildlich kooperiert.

Bei der Jahreshauptversammlung galt es nun die personellen Entscheidungen für das nächste Jahr zu treffen. Aufgrund der positiven Entwicklungen ist es keine Überraschung, wen die Mitglieder der JU an ihrer Spitze sehen möchten. Julian Hümmer ist nun seit vier Jahren Vorsitzender der JU Pocking und hat den Ortsverband wachsen lassen. Er wurde zum wiederholten Mal einstimmig als Ortsvorsitzender bestätigt. Sein guter Ruf wird ihm auch vom Kreisvorstand bestätigt. Kreisvorsitzender Stefan Meyer war in diesem Jahr Gast der Jahreshauptversammlung. Meyer bedankte sich in seiner Begrüßungsansprache für den Einsatz im Landtags- und Bezirkstagswahlkampf. Besonderes Lob erfuhren die zahlreichen aktuellen Projekte der Pockinger. „Jugendlicher politischer Einsatz ist ein Ehrenamt, das gewürdigt werden muss“, so Meyer.

Ortsvorsitzender Julian Hümmer blickte auf ein aktives und erfolgreiches Jahr zurück. Das Firmenporträt führte die Jungpolitiker zur Stadt Pocking und in das Sensorikunternehmen MSR. Die daraus entstehenden Berufsporträts geben Schulabgängern einen Einblick zur beruflichen Verwirklichung in Pocking. Mit der Verleihung des Baptist-Kitzlinger- Jugendpreises und der Öffentlichen Kundgebung des Generalsekretärs Markus Blume, brachte die JU zwei hochkarätige Veranstaltungen nach Pocking. Die Aktion „Vorsicht: Schulkinder!“ und die Verteilung des Lehrstellenspiegels standen traditionell auf der Agenda.

Eine starke Gemeinschaftsleistung vollbrachten die Mitglieder am diesjährigen Bürgerfest, wo nun zum dritten Mal sehr erfolgreich die selbst gemachten „Drahdn Erdäpfel“ Pockinger Genießern angeboten werden konnten. Ein Highlight im Veranstaltungskalender war das kostenlose Fahrsicherheitstraining am Gelände des Bauhofes. Dieses Angebot wurde unter jungen Fahranfängern aus Pocking und Umgebung gut besucht angenommen.

Der Vorstand bleibt dynamisch, weshalb einige Positionen neu besetzt wurden. Der Kreis der stellvertretenden Vorsitzenden wurde um Ernst Geislberger erweitert. Christoph Putz und Florian Mörtlbauer bleiben ihrem Aufgabenbereich der Stellvertreter treu. Neuer Schatzmeister ist Gabriel Gruber. Seine Schwester Nina Gruber bekleidet weiterhin das Amt der Schriftführerin. Die Position der Geschäftsführerin hat sich im letzten Jahr bewährt, weshalb Carina Kafl diese Aufgabe unverändert weiterführt. Als Kreisdelegierte der JU Passau-Land werden Julian Hümmer, Christoph Putz, Ernst Geislberger, Carina Kafl und Gabriel Gruber die JU Pocking vertreten. Besonders erfreulich ist, dass unter den Vorstandsmitgliedern einige Studenten sind. Trotz der Studienorte Mannheim, Deggendorf, Rosenheim und Regensburg halten die Mitglieder an der Mitgestaltung der Heimatstadt Pocking fest.

Die JU freut sich stets über interessierte, junge Mitstreiter. Die Gruppe besteht aus Schülern, Studenten und Berufstätigen, die sich aktiv für Pocking und darüber hinaus einsetzen wollen. Aktuelle Informationen finden sich auf der Homepage und in den sozialen Netzwerken der JU Pocking.

Stefan Meyer gratuliert dem alten und neuen Ortsvorsitzenden Julian Hümmer (Mitte) im Beisein des Vorstandes und der Mitglieder der JU Pocking zu einem erfolgreichen Jahr.